Inspirationen für Privatpersonen

Haben Sie Lust auf Trüffel und Wein, wollen Sie wandern oder Wellness buchen – oder am besten alles zusammen? Sie haben keine Lust, dies alles selber zu organisieren? Wunderbar! Sie sind bei mir genau richtig. Verraten Sie mir einfach, wie Ihre Traum-Reise ins Piemont aussehen soll. Auch wenn Sie keine konkrete Vorstellung haben ist das kein Problem! Ich habe viele ausgefallene Insider-Tipps für Sie – und nur für Sie! Aus einer Hand arrangiere ich Ihnen die perfekte Genuss- und Erlebnisreise nach Ihrem Gusto inkl. Organisation von Beginn weg, Anreise, Unterkunft, Essen & Trinken und jede Menge Wow-Erlebnisse. Ein Ziel, tausend unvergessliche Momente – das alles zaubere ich für Sie. Sie werden staunen!

Picture by Drew de F Fawkes [CC BY 2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/2.0)], via Wikimedia Commons
1/26

So könnte Ihre Genuss- und Erlebnisreise aussehen 

 

...mit Familie, Freunden oder Bekannten. Das Programm richtet sich ganz nach Ihren Bedürfnissen und Wünschen.

 

Tag 1

Individuelle Anreise | Ankunft im «TraumHaus» | Abendessen

Ankunft zwischen 13.30 und 14.30 Uhr

Ob Agriturismo oder Villa, ein «TraumHaus» für die kommenden Tag ist es alleweil. Egal, wo und wie Sie gern übernachten – zauberhafte Anwesen im Piemont öffnen für Sie Tür und Tor! Ob ein romantischer Bauernhof, ein nostalgischer Landsitz oder eine historische Villa – ich lege Ihnen die schönsten Unterkünfte zu Füssen.

Benvenuti – Weinverkostung gewünscht?

Warum nicht gleich die ersten köstlichen Weine probieren und die herrliche Aussicht über die romantische Hügellandschaft geniessen und so gleich zu Beginn wirklich richtig ANKOMMEN.

Vor dem Abendessen – Abstecher in die Vergangenheit

Lust auf einen Apéro? Den «apéritivo» der besonderen Art gibt es zum Beispiel unterwegs bei einer kleinen Grappa-Degustation. Und wenn es lieber etwas anderes sein soll, dann soll auch Ihr ganz spezieller Wunsch kein Problem für mich sein - so einfach und doch so aussergewöhnlich. 

ca. 20.30 Uhr – ein unterhaltsames Abendessen

Wie wäre es, «nur» in einer gewöhnlichen Trattoria einzukehren – traditionell, einfach, ehrlich! Aber, und jetzt kommt das ABER: besser als manches Feinschmecker-Lokal! Speisen oder Getränke aussuchen? Fehlanzeige! Es ist wie «nach-Hause-kommen»! Das heisst: Es gibt, was es gibt bzw. was auf den Tisch kommt - und das gilt sowohl für das Essen als auch für den Wein. Lassen Sie sich überraschen!

Tag 2

Stadtführung oder Besuch eines Castello | Torrone | Abendessen zum dahinschmelzen

 

09.00 Uhr – Entdecker gesucht

Der Tag darf und soll italienisch beginnen! Mit einem typischen Kaffee und Cornetto oder was auch immer das Herz begehrt - und der Magen erst recht! Ein Kleinod nach dem anderen erwartet uns im Piemont. Eingebettet zwischen den Hügeln von Asti und der Langhe gibt es aufregend Neues zu erkunden. Ob es die malerischen alten Städtchen sind, eines der vielen Castelli, die sich auf einen Besuch freuen oder ob wir Süssigkeiten aus Haselnüssen oder den piemontesischen Torrone entdecken wollen, liegt ganz bei Ihnen.

 

Am späteren Nachmittag – «dolce far niente» darf nicht fehlen

Den richtigen Spirit bekommt man nur, wenn man dem «dolce far niente" frönt. Schliesslich gehört zum geniessen auch einmal einen Gang runterschalten und einfach nur SEIN und die weiteren schönen Seiten des Lebens einfach auskosten! Bis zum Abendessen darf jeder nach eigenem Gusto geniessen und relaxen. Ob Verweilen auf der Terrasse oder je nach Saison am Pool – unsere Unterkunft steht voll und ganz zum SEIN und VERWEILEN zur Verfügung. Ganz nach dem Motto: «dolce far niente».

ca. 20.30 Uhr - Abendessen: eine Küche voller Finesse

Sich wie zu Hause fühlen aber exquisit verwöhnen lassen und ein Fest der Sinne feiern – für Sie finde ich die aussergewöhnlichsten und schönsten Restaurants im Piemont, welche raffiniert und elegant kochen und so der traditionellen Küche ihre Liebe beweisen.

Tag 3

Kochevent | Prickelnde Momente | Abschlussabend

 

Kochevent der besonderen Art

Wie wäre es, mal in die Töpfe statt nur über die Töpfe zu schauen? Wobei beim Schauen bleibt es nicht, denn sind wir schon mal da, wollen wir auch gleich wissen, wie wir piemontesische Köstlichkeiten zu Hause auf den Tisch zaubern können. Ob bei der Nonna oder der Mamma, es gibt ganz tolle fachkundige «Lehrerinnen», die uns einen Einblick in Ihre Küche und ihr Handwerk gewähren. Anschliessend wird gemeinsam gegessen - buon appetito!

Weiter gehts – Schaumwein ist nicht gleich Schaumwein

Träume sind Schäume! Warum nicht einmal den Schaumweinproduzenten über die Schulter schauen – und vor allem auch in ihre Gläser. Überschäumende Lebensfreude ist garantiert. Eine prickelnde Genuss-Pause kommt genau zur rechten Zeit.

Am Nachmittag – Perlen des Glücks

Jetzt wird’s prickelnd! Wer hat nicht schon vom Moscato d'Asti gehört? Ein Abstecher und wir erleben süsse, prickelnde Momente. Jetzt gilt nur noch eines: Bei herrlichem Panorama das kühle «Perlenwasser» mit hausgemachten Köstlichkeiten geniessen.

Abschlussabend

Es kann ein Abend der Überraschung sein, ein Abschlussessen bei einem Sternekoch oder in einem Lokal, das architektonisch eine Meisterleistung und ein echter Hingucker ist. Ob der Abend eher ruhig oder lebendig - mit oder ohne externe Unterhaltung - geplant werden soll, liegt ganz bei Ihnen. Es soll Ihren Geschmack treffen. An Ideen meinerseits wie an fantastischen Plätzen, die Ihnen noch lange in Erinnerung bleiben werden, fehlt es im Piemont in der Tat nicht!

 

 

Tag 4

Frühstück | Abschied nehmen

 

Das letzte Mal

Riechen Sie den feinen Duft des Kaffees? Ein letztes Mal auf dieser Reise bedienen wir uns am Frühstücksbuffet und dann heisst es leider: Arrivederci! Abschied nehmen von wunderbaren Produkten, Menschen und ihren Geschichten. Eines kann ich Ihnen garantieren: Sie gehen nicht mit leeren Händen nach Hause, sondern kehren mit vollem Herzen heim, denn Sie nehmen unvergessliche Erlebnisse mit.

©2017 by Piemont Passion - Maya Marsilio